Startseite Programm Referenten Anmeldung Anfahrt Kontakt
500 Jahre Reformation - eine kritische Bilanz Symposium anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 Samstag, 29. April 2017 in Nürnberg, Marmorsaal  
© Gesellschaft für kritische Philosophie/Humanistische Akademie Bayern 2017

Herzlich willkommen.

Symposium zum Reformationsjubiläum

Die Veröffentlichung von Luthers „95 Thesen“ – und somit der Beginn der Reformation – jährt sich 2017 zum 500. Mal. Unter anderem begünstigt durch den Renaissance-Humanismus, gerieten in der Reformationszeit jahrhundertealte christliche Dogmen und Praktiken ebenso ins Wanken wie die Autorität der Kirchen. Wenn- gleich die Reformatoren das Christentum als solches nicht in Frage stellten, so bahnte die geistige, soziale und politische Umwälzung, die sie bewirkten, doch den Weg zum Zeitalter der Aufklärung und somit zu einer Aufwertung von individueller Freiheit sowie von Wissenschaft und Bildung und zur Verbreitung agnostischer bis atheistischer Weltbilder. Die politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Reformation waren epochal und wirkten bis in die Entstehung der modernen westlichen Gesellschaften hinein, etwa in Hinblick auf die Trennung von Staat und Kirche, die Glaubensfreiheit oder die positive Umdeutung der Arbeit in der protestantischen Arbeitsethik. Anlässlich des Reformationsjubiläums will das Symposium Ideen, Geschichte und Wirkung der Reformation bis heute kritisch würdigen. Thematisiert werden sollen dabei nicht nur die bereits genannten und oft überwiegend positiv bewerteten Aspekte (etwa in einem Vortrag zu Luthers Wirtschaftsethik), sondern auch Problematisches wie zum Beispiel Luthers Haltung in den Bauernkriegen sowie Luthers Antijudaismus, dessen Gemein- samkeiten und Unterschiede im Vergleich zum Antisemitismus der National- sozialisten herausgearbeitet werden sollen. Sie sehen: Auch das siebte gemeinsame Symposium von Gesellschaft für kritische Philosophie Nürnberg (GKPN) und Humanistischer Akademie Bayern (HABy) widmet sich wieder höchst spannenden Fragen - seien Sie dabei und diskutieren Sie mit! Ihr                                                   & Hier der Symposiumsflyer zum Download als PDF (144 KB; Klick auf das Bild)
Dr. Frank Schulze
Die Beiträge des Sym- posiums werden in der Schwerpunktausgabe 2017 der Zeitschrift „Aufklärung & Kritik” dokumentiert. Diese können Sie direkt bei          der Veranstaltung er- werben oder über die GKPN beziehen (per E-Mail an: info[at]gkpn.de).
Dr. Gerhard Engel